logo

Was ist der H2-Airport?

Das Wasserstoffhabitat "H2-Airport" ist ein Reallabor zur Erprobung und Weiterentwicklung der netzdienlichen Wasserstoffnutzung im stabilisierten Verbundnetz. Es bietet zugleich die passenden Rahmenbedingungen für Foschung, Entwicklung und Produktion von Wasserstofftechnologien in der räumlichen Allianz.

 

 

Bildschirmfoto 2022 02 24 um 11.57.59 

 

 

Projektdarstellung

Der ehemalige NATO-Flugplatz Hopsten wird als HENERGIE INNOVATIONSPARK zu einem zentralen Wasserstoffknotenpunkt und Forschungshabitat mit Realerprobungen umgewandelt. In dem HENERGIE INNOVATIONSPARK Dreierwalde soll Wasserstoff produziert, gespeichert, transportiert und auf vielfältige Weise genutzt werden. Neben der Umsetzung eines innovativen Versorgungskonzeptes bietet die Konzeption eine Basis für die sich ansiedelnden Projektpartner und Unternehmen der Energiewirtschaft sowie der Digitalszene, ihre Systeme an einem zentralen Ort zu erforschen, zu entwickeln und zu erproben. Dabei sollen am Standort technische und wirtschaftliche Technologien erforscht, Erfahrungen aufbereitet und durch den Projektpartner H2- Campus transferiert werden. Dieser Praxistransfer hat folgend das Ziel, als Schnittstelle zwischen Forschung, Wissenschaft und Industrie zu dienen. Dabei sollen Erfahrungen gemeinschaftlich verfügbar gemacht, regulatorische Umsetzungshemmnisse identifiziert und abgebaut, sowie weitere Akteure zur Ansiedlung am Standort motiviert werden.

 

Netzdienlicher Betrieb

 

Bildschirmfoto 2022 03 01 um 21.50.31

 

Der NATO-Flughafen Hopsten ist zentral an die überregionale Infrastruktur angebunden und befindet sich an der Bahn-Strecke Berlin-Amsterdam, der Autobahn A30 sowie zwischen den Autobahnen A31 und A1 in unmittelbarer Umgebung der Mittel- und Oberzentren Rheine und Osnabrück. Die zentrale Lage mit ihren Anbindungen an die bestehende und sich entwickelnde Verkehrs- und Energieinfrastruktur, die Anbindung an die lokale Wasserstoffindustrie sowie an die umliegenden Hochschulen sind an dieser Stelle als Vorteil zu werten.

 

H2 ENERGIE INOVATIONSPARK 

Der H2 ENERGIE INNOVATIONSPARK ist ein Projekt der Stadt Hörstel und stellt die Zukunft und Nachnutzung des ehemaligen Fliegerhorstes dar. Die Verträglichkeit mit dem angrenzenden Naturschutzgebiet stellt dabei eine grundlegende Anforderung sowie Herausforderung dar. Aktuelle Nachhaltigkeitserwartungen der Bevölkerung sowie der zukünftigen Nutzer des innovativen Gewerbegebietes, welche im Einklang mit den kommunalen Umweltzielen stehen, gilt es zu berücksichtigen. Die Stadt Hörstel hat sich mit dem H2 ENERGIE INNOVATIONSPARK ein ehrgeiziges sowie zeitgemäßes Ziel für die ökologische und ökonomische Weiternutzung gesetzt. Denn mit dem geplanten Energie-Versorgungskonzept sollen die Fragen der Nachnutzung von bestehenden Infrastrukturen, die Versorgung eines Quartiers mit dem Energieträger Wasserstoff, die Versorgung des Innovationsparkes durch die ausschließliche Verwendung erneuerbare Energien, sowie die Steigerung des Autarkiegrades beantwortet werden. 

 

Bildschirmfoto 2022 03 01 um 21.40.46

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.